Ziel und Zweck

Die Integrative Sportgemeinschaft Eben-Ezer e.V. wurde am 13.12.1991 gegründet. Der Verein ist von Beginn an Mitglied im Behinderten- und Rehabilitationssportverband Nordrhein Westfalen e. V. (BRSNW). Der Verein hat das Ziel, Sport für Behinderte und Nichtbehinderte als Leistungssport, Breitensport und ambulanten Behindertensport, als Rehabilitationssport zur Erhaltung und Wiedergewinnung der Gesundheit und der körperlichen Leistungsfähigkeit sowie zur Förderung der Eigeninitiative, der Selbstständigkeit und der sozialen Integration zu fördern.

Aus diesem Grunde bietet die ISG Eben-Ezer e. V. Rehabilitationssport in Gruppen (kurz RehaSportgruppen) für Menschen mit und ohne Behinderung an und daneben inklusive Veranstaltungen, an denen sich Menschen mit und ohne Behinderungen begegnen, gemeinsam Sport treiben, wie z.B., ein Spiel- und Sportfest, offene Vereinswanderungen, einen Crosslauf  durch den Lemgoer Stadtwald oder Fußballturniere.

Gründung

Die integrative Sportgemeinschaft Eben-Ezer e.V. wurde vor 25 Jahren von einer Gruppe Mitarbeitern des Jobsthardehauses der Stiftung Eben-Ezer gegründet.

Nach der Gründung erfolgten die eigentliche Namensgebung und das Einsetzen eines vorläufigen Vorstands. Da die ISG sich besonders für das Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung einsetzt und viele integrative sportliche Angebote bereitstellt, konnte der ISG Eben-Ezer e.V. dem Behinderten- und Rehabilitationssportverband Nordrhein-Westfalen e.V. (kurz: BRSNW) beitreten.